Regret Aversion




Kennst Du das auch, Du hast etwas vor aber bist Dir nicht so ganz sicher, ob es das richtige für Dich ist. Andererseits, was wäre, wenn es gut geht und Du wärst nicht dabei?

Welche Chance hättest Du dann vertan?

So in etwa geht das auch bei der Regret Aversion


Stell Dir vor, Du hättest eine Aktie eines Unternehmens gekauft mit einem Betrag xy. In der ganzen Zeit nach dem Kauf bewegt sich die Aktie keinen Millimeter. Du würdest sie jetzt am Liebsten verkaufen, da ja eh nicht passiert. Aber in Deinem Kopf spielt sich folgender Film ab: Was ist, wenn genau diese Aktie jetzt den absoluten Sprung ins plus macht und ich bin nicht dabei?


Du würdest wahrscheinlich einen Tobsuchtsanfall bekommen. Deshalb, lieber halten, auch wenn es sich doch als eine falsche Entscheidung entpuppt.

Die Vorstellung, dass Du Gewinne nicht generiert hast ist weitaus schmerzhafter als wenn Du Dir Verluste erspart hättest.


Wahnsinn, was unser Kopf so alles zurecht zaubert, oder?