Wie handelt ein Experte beim Trading?





Ein Trader der sein Handwerk versteht hat bereits einiges an Stunden, Wochen und Monaten, wenn nicht sogar Jahre, in seine Kenntnis und sein Wissen investiert.


Im besten Fall ist er geschult in:


  • kontinuierlichem Dranbleiben

  • eigene praktische Erfahrung

  • einem gut ausgebildetem Basiswissen über das Trading



Die Gewinne an der Börse sind nicht einfach so entstanden, sondern ein Experte hat dafür bereits einiges im Vorfeld getan:


  • er hat eine Ausbildung absolviert

  • er kennt sich mit den Gegebenheiten der Märkte aus, die er handeln möchte und hat sich umfassend damit auseinander gesetzt

  • er kennt alle Regularien

  • in einer Trading Ausbildung hat ein Anfänger Ansprechpartner, welche ihn bei seinem Trading unterstützen und ihm beibringen, welche Fakten er zu berücksichtigen hat. Das hat ein privater Trader nicht.

  • Bei einem Experten steht gewissermaßen ein Unternehmen dahinter, welche alle Kosten trägt ( Ausbildung, Kapital, Gehalt des Traders)

  • Hast Du Dich schon einmal mit dem Trading Equipment befasst, was Du alles brauchst um einen adäquaten Trading Platz zu besetzen ( Monitor, leistungsstarkes Internet, PC, Datenquellen, etc.)

  • Der angehende Experte besucht etliche Seminare und Trading Workshops und kann Einblicke an Börsen rund um die Welt erhalten.

  • Das Risiko wird nicht, wie bei dem privaten Anleger, von ihm selbst kontrolliert, sondern vom Ausbilder. Diese achten auf:


  • Hebelgröße

  • Risiko-Kontrolle

  • welcher Erfahrungslevel hat der Azubi?

  • wie ist die Kenntnis der Finanz-Produkte?

  • welche zu handelnde Größe beim Trading ist gefragt?


Das alles sind entscheidende Vorteile eines Profi-Traders gegenüber eines privaten Traders.